Wir sind für Dich da: 0800 0010311

  ab 100€ versandkostenfrei

  Lieferzeit 1-2 Werktage

Wasserwaage

Die Wasserwaage - Dein ständiger Begleiter auf der Baustelle, in der Werkstatt oder beim Basteln zuhause.

Die Wasserwaage - Dein ständiger Begleiter auf der Baustelle, in der Werkstatt oder beim Basteln zuhause. mehr erfahren »
Fenster schließen
Wasserwaage

Die Wasserwaage - Dein ständiger Begleiter auf der Baustelle, in der Werkstatt oder beim Basteln zuhause.

1 von 3
1 von 3

Wasserwaagen, Pocket Wasserwaagen, Taschenwasserwaagen

Wasserwaagen sind seit der Antike das Messinstrument zur Ausrichtung und Justierung von Mauern, Fundamenten, Tür- und Fensterstürzen.

Die Einsatzgebiete sind weit gefächert, deshalb ist es auch eines der Handwerkzeuge, die Ihr auf jeder Baustelle und in jeder Werkstatt findet. Sowohl im Innen- wie Aussenbereich braucht Ihr die Wasserwaage fürs Ausrichten von Bauelementen in einem bestimmten Winkel oder in einer bestimmten Neigung.

Dazu hat die analoge Wasserwaage eine oder mehrere eingeschlossene Wasserblasen ("Libellen") innerhalb einer Markierung, die die exakte Ausrichtung der Objekte ermöglichen. Meist gibt es eine Vertikal-Libelle, eine zur horizontalen Ausrichtung und oft auch eine (drehbare) Winkel-Libelle)

Die gängigsten Modelle haben 1-3 Libellen, meist Handgriffe, oft auch Magneten an der Seite und sind in unterschiedlichen Längen verfügbar. Von der Taschen-Wasserwaage bis zum 1,80m langen Modell gibt es alles.

Die Weiterentwicklung ist die digitale Wasserwaage, die noch exakter -also im Milimeterbereich- die gewünschten Winkel angeben kann.

Lange Rede, kurzer Sinn: Du brauchst immer eine Wasserwaage! Waschmaschien ausrichten, Regal aufhängen, Schrank ausrichten etc. 

Was für eine Länge soll Deine Wasserwaage haben?

Grundsätzlich gilt: die Wasserwaage sollte mindestens die Hälfte des auszurichtenden Gegenstands haben. Denn je länger die Wasserwaage, desto genauer ist auch Dein Messergebnis.

Im Klartext: eine kleine Taschenwasserwaage wird auf 1m eine Abweichung von ca. 1mm haben. Benutzt Du statt dessen eine 30 Zentimeter lange Wasserwaage für die gleiche Arbeit, ergibt sich eine mögliche Abweichung von nur 0,5 Millimeter pro Meter. Das 30cm Modell ist also doppelt so genau!

 

Wasserwaagen sind seit der Antike  das  Messinstrument zur Ausrichtung und Justierung von Mauern, Fundamenten, Tür- und Fensterstürzen. Die Einsatzgebiete sind weit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wasserwaagen, Pocket Wasserwaagen, Taschenwasserwaagen

Wasserwaagen sind seit der Antike das Messinstrument zur Ausrichtung und Justierung von Mauern, Fundamenten, Tür- und Fensterstürzen.

Die Einsatzgebiete sind weit gefächert, deshalb ist es auch eines der Handwerkzeuge, die Ihr auf jeder Baustelle und in jeder Werkstatt findet. Sowohl im Innen- wie Aussenbereich braucht Ihr die Wasserwaage fürs Ausrichten von Bauelementen in einem bestimmten Winkel oder in einer bestimmten Neigung.

Dazu hat die analoge Wasserwaage eine oder mehrere eingeschlossene Wasserblasen ("Libellen") innerhalb einer Markierung, die die exakte Ausrichtung der Objekte ermöglichen. Meist gibt es eine Vertikal-Libelle, eine zur horizontalen Ausrichtung und oft auch eine (drehbare) Winkel-Libelle)

Die gängigsten Modelle haben 1-3 Libellen, meist Handgriffe, oft auch Magneten an der Seite und sind in unterschiedlichen Längen verfügbar. Von der Taschen-Wasserwaage bis zum 1,80m langen Modell gibt es alles.

Die Weiterentwicklung ist die digitale Wasserwaage, die noch exakter -also im Milimeterbereich- die gewünschten Winkel angeben kann.

Lange Rede, kurzer Sinn: Du brauchst immer eine Wasserwaage! Waschmaschien ausrichten, Regal aufhängen, Schrank ausrichten etc. 

Was für eine Länge soll Deine Wasserwaage haben?

Grundsätzlich gilt: die Wasserwaage sollte mindestens die Hälfte des auszurichtenden Gegenstands haben. Denn je länger die Wasserwaage, desto genauer ist auch Dein Messergebnis.

Im Klartext: eine kleine Taschenwasserwaage wird auf 1m eine Abweichung von ca. 1mm haben. Benutzt Du statt dessen eine 30 Zentimeter lange Wasserwaage für die gleiche Arbeit, ergibt sich eine mögliche Abweichung von nur 0,5 Millimeter pro Meter. Das 30cm Modell ist also doppelt so genau!

 

Zuletzt angesehen